Mein Name ist Veronika Laimer-Hubmann. Ich lebe mit meiner Familie in der Nähe des Hallstättersees im Salzkammergut. Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich auf einem Bauernhof im Toten Gebirge.

Die Lebensweise geprägt von den Rhytmen der Natur begleitet mich bis heute.

Die daraus gegebene Naturverbundenheit ist mir Inspirations- und Kraftquelle zugleich.

 

Mein Interesse für die Mysterien des Lebens war bereits als Kind geweckt, mit 15 Jahren begann ich Tarotkarten zu legen und einschlägige Bücher zu lesen. Anfang zwanzig folgten Kurse in Bachblütentherapie, Aromatherapie, Beschäftigung mit Reinkarnation, Aurawahrnehmung und  Reiki. 

Schicksalhafte Ereignisse wie die Geburt meines ersten Sohnes, der mit einer Behinderung zur Welt kam, und später der frühe Tod meines einzigen Bruders stellten mich nach und nach vor die Entscheidung,  vom Leben ent - täuscht worden zu sein oder JA zum Leben und so auch zu allen Schattenseiten zu sagen und starke Kraftquellen zu finden. Ich entschied mich für zweiteres.

Ein für mich sehr bereichernder Zugang, in dem ich mich beheimatet fühle, fand sich für mich im Schamanismus.

  

Vor einigen Jahren hatte ich ein Schlüsselerlebnis, welches mich meinen schamanischen Weg bewusst wahrnehmen ließ. Daraufhin erkannte ich einen roten Faden in meinem Leben. Vieles machte plötzlich Sinn. Nichts war verloren, keine Entscheidung falsch. Ich begab mich von da an auf den Weg, der schlummernd auf mich gewartet hatte, um meinen Aufgaben nachzugehen und in die Verantwortung darüber zu kommen. 

 

Ein wichtiger Inhalt meines Lebens war auch immer schon der künstlerische Ausdruck, ich male und zeichne seit meiner Kindheit gerne. In der Malerei bin ich Autodidaktin. Weiters machte ich Ausbildungen in Schneiderei und im Goldschmiedehandwerk. Mein Heilkräuterwissen vertiefte ich in der Ausbildung zur Heilkräuterpädagogin.

 

 

 Es gibt einen Ort, an dem ich mich verbunden fühle, mit meinem Wesenskern, mit mir ins Reine komme. Dieser Ort ist in den Wäldern, in den Auen, der wilden Natur.

 

Meine Lehrer/innen auf meinem 

  • Krisen, die mich zu einem Weg der Selbstermächtigung geführt haben, mich Wege finden ließen, in Verbindung mit der Natur und den darin wohnenden Kräften zu Heilung  zu finden 
  • Jahrelange Erfahrung in spiritueller Praxis, durch erforschen, erlernen und Naturbeobachtung
  • Seminartätigkeit im Bereich Schamanismus, Heilkräuterkunde und Naturspiritualität und das daraus resultierende lernen mit und durch die Teilnehmer *innen 

Ausbildungen und Fortbildung:

  • Schneiderei
  • Gold- und Silberschmiede
  • Malerei autoditakt
  • Bachblütentherapie
  • Aromatherapie
  • Aurawahrnehmung
  • Schamanisches Reisen bei Eva Ruprechtsberger, Lehrbeauftragte von Sandra Ingermann
  • Core - schamanische Praxis in Krafttiersuche, Divination, Seelenrückholung, Extraktion bei verschiedenen Lehrer*innen 
  • Nordischer Schamanismus bei Tunritha - Anette Baumgarten
  • Dipl. Heilkräuterpädagogin

            ...jeder Mensch, der mir auf diesem Lebensweg begegnet ist und noch begegnen wird, ist Lehrer für mich...